Die Software ClimateView 3D dient dazu die Änderungen von Temperatur, relative Feuchte und absolute Feuchte in einem Raum dreidimensional zu visualisieren.

 

Durch eine dynamische Darstellung der Klimamesswerte lassen sich insbesondere im zeitlichen Verlauf Rückschlüsse auf die Entstehung bzw. mögliche Ursache von Schäden an Gebäuden, Kunst- und Kulturgegenständen schließen. Darüber hinaus kann die Software unterstützend zur Planung von komplexen Belüftungsanlagen eingesetzt werden, da hierdurch die Positionierung ggf. unterschiedlicher Klimageräte wie z. B. Heiztruhen, Be- und Entfeuchter, optimiert werden kann. Der Aufbau von ClimateView 3D ermöglicht eine äußerst kurze Bearbeitungszeit für Standardanwendungen wie Klimastreudiagramm, Liniendiagramm, Berechnungen von Taupunkt und Taupunktabstand sowie Tages- Wochen- und Monatsmittelwerte.

 

Funktionen

  • 3D-Darstellung der räumlichen Verteilung von Temperatur, absoluter und relativer Feuchte
  • Visualisierung von klimatischen, dynamischen Vorgängen
  • Online-Messungen für In-Situ-Betrachtungen
  • Anzeigen von Risikobereichen bezüglich unterschiedlicher Salze (Epsomit, Gipssinter, mikrobiologisches Wachstum usw.)
  • Berechnung von absoluter Feuchte und Taupunktabstand
  • Darstellung der klimatischen Verhältnisse als Streu- und Liniendiagramm

Anwendungsgebiete

  • Erkennen von schadensrelevanten klimatischen Vorgängen in räumlicher Auflösung
  • Erkennen von räumlichen Unregelmäßigkeiten in der Temperatur und Feuchtverteilung
  • Erkennen von klimatischen Abhängigkeiten innerhalb von Gebäuden, Vitrinen und zur Wetterbeobachtung
  • Erkennen von Temperatur- und Feuchteströmungen
  • Visuelle Darstellung des raumklimatischen Ist-Zustandes

Für den Datenimport gibt es folgende Möglichkeiten

1. Online Messungen
Diese Darstellung ermöglicht dem Nutzer Vorgänge in Echtzeit zu begleiten. Hierdurch kann der Nutzer die direkten Auswirkungen von Veränderungen, wie z.B. das Öffnen einer Eingangstüre/Fenster erkennen.


2. Einlesen von Messdaten
Dies ermöglicht dem Nutzer Messdaten im *txt, *.xls, und *.xlsx Formaten einzulesen. Hierdurch bietet sich die Möglichkeit von Langzeitstudien, um klimatische Abhängigkeiten sichtbar darzustellen.

 

 

krah grote climateview 3d 06